Beständigkeitslisten Schläuche

Bitte geben Sie ein Durchflussmedium oder die CAS-Nummer (Chemical Abstracts Service) in die Suchmaske ein.
Nach wenigen Sekunden erhalten Sie Empfehlungen für den passenden Schlauch und Armaturenwerkstoffe.

Bei der Eingabe können Sie auch Teilbegriffe verwenden. Zusammengehörende Wortgruppen werden mit Anführungszeichen zusammengefasst. Sie brauchen Groß- bzw. Kleinschreibung nicht zu beachten und können die Suchbegriffe mit UND, ODER oder NICHT verknüpfen.



Erläuterungen zur Beständigkeitsliste

Die Beständigkeitsangaben dieser Liste basieren auf Untersuchungen des Seelenmaterials in Laborversuchen, Betriebserfahrungen, Literaturangaben sowie dem Vergleich von Medien mit ähnlichen Eigenschaften.

Die Angaben gelten jeweils nur für die Innenschicht (Seele) des betreffenden Schlauchtyps und beziehen sich nur auf technisch reine Medien. Sind die Angaben für den Betreiber nicht ausreichend, sind Einzelprüfungen durchzuführen. Die Angaben betreffen die chemische Beständigkeit der Innenschicht und nicht die grundsätzliche Eignung des jeweiligen Schlauchtyps, z.B. für Lebensmittel und verflüssigte Gase.

Die Tabelle gibt Auskünfte über die maximal zulässige Temperatur des jeweiligen Mediums für den Dauereinsatz (Temperaturen für Kurzzeiteinsatz auf Anfrage). Je nach dynamischer Beanspruchung des Schlauches, des Reinheitsgrades des Mediums und der Häufigkeit im Wechsel unterschiedlicher Chemikalien sowie der Temperaturbelastung und der betriebsbedingten Einflussfaktoren können Abweichungen in der Belastbarkeit der Werkstoffe auftreten.

Im Übrigen sind die Eigenschaften des Schlauches auch von Strömungsgeschwindigkeit, Abrieb, Dauer und Häufigkeit der Einwirkung und Verunreinigungen des Förderguts sowie vom Alter des Schlauches abhängig.

Über die Außenschicht (Decke) der Schläuche werden in der Tabelle keine Beständigkeitsaussagen getroffen. Grundsatzeigenschaften wie Witterungs- und Abriebbeständigkeit sowie Flammwidrigkeit sind gleichwohl gegeben.

Die Tabelle enthält weiterhin Angaben über einige Armaturenwerkstoffe, die den Unterlagen verschiedener Rohmaterialhersteller entnommen sind.

Temperaturgrenzen
ELAFLEX-Schläuche können bis zu den in der Tabelle angegebenen Temperaturgrenzen für Dauereinsatz benutzt werden. Beim Dauereinsatz mit hohen Temperaturen muss von einer Reduzierung der Lebensdauer ausgegangen werden. Niedrige Einsatztemperaturen wirken sich positiv auf die Lebensdauer aus.

Dauereinsatz 'DE' bedeutet: Vollschlauchbetrieb. Der Schlauch bleibt mit dem Medium längere Zeit oder dauernd gefüllt. Wenn dabei gleichzeitig die Maximaltemperatur einwirkt, wird die Lebensdauer der Schlauchleitung je nach Temperaturbeanspruchung verringert. In Zweifelsfällen bitte rückfragen.

Zulässige Temperaturgrenzen für den Kurzzeiteinsatz (Leerschlauchbetrieb von jeweils wenigen Stunden) sind auf Anfrage erhältlich.

Wichtiger Hinweis
Auch bei einem sachgerechten Einsatz bedeutet die in der Tabelle angegebene Beständigkeit keine unbegrenzte Haltbarkeit. Die von uns übernommene Gewährleistung sowie jegliche weitergehende Haftung ergibt sich aus unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gerne zusenden.

Die Angaben in der Beständigkeitsliste sind deshalb nur Richtwerte.

Beratungsservice
Sofern Sie im Hinblick auf die Angaben in der Beständigkeitsliste weitere Fragen, Hinweise oder Ergänzungswünsche haben, wenden Sie sich bitte an unseren Verkauf, Abteilung Schlauch- und Armaturentechnik. Die Beratung wird nach bestem Wissen und Gewissen gegeben. Wegen ihrer besonderen Bedeutung werden wir auf Ihre Anfrage das Ergebnis unserer Beratung jeweils schriftlich bestätigen.

Reinigung / Ausdämpfen
Für die Reinigung von Schläuchen mit Sattdampf (offenes System) beachten Sie bitte die Hinweise in unserem Katalog.

Empfehlung für die Lagerung von Schläuchen
Um eine größtmögliche Lebensdauer und somit eine lange Gebrauchsfähigkeit von Schläuchen zu erreichen, ist eine sachgemäße Lagerung und Handhabung von großer Bedeutung. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, die Schlauchenden bei Nichtbenutzung zu verschließen, um die Innenschicht zu schützen. Schläuche sollten daher in dunklen, kühlen Räumen spannungsfrei, unbelastet, nicht geknickt oder gedrückt und in nicht zu großen Stapeln aufbewahrt werden. Zum Transportieren und Lagern dürfen Schläuche ohne Wendel ab DN 75 flach aufgerollt werden.

Technische Änderungen vorbehalten
ELAFLEX - Gummi Ehlers GmbH, Hamburg / Stand 7.2018